Athletenclub 1923 Altrip e.V.

Ludwigsplatz 9 - 67122 Altrip - info@aca1923.de




Sonne lacht, Kasse klingelt... offizielle Übergabe unserer PV-Anlage

Neben den Hebern, die die Oberliga Saison auf einem sehr guten dritten Platz abgeschlossen haben,  darf sich auch der Athletenclub 1923 Altrip e.V. als Gewinner fühlen. Diesmal aus rein finanzieller Perspektive, da die von der Pfalzsolar GmbH, einer Tochter der Pfalzwerke Aktiengesellschaft, gespendete PV-Anlage die Vereinskasse spürbar entlasten wird und dabei auch noch die anteilig die Umwelt schont; eine wunderbare Kombination aus Ökologie und Ökonomie.
Zu diesem Anlass fand die offizielle Übergabe bei perfektem PV-Wetter am 26.03.2024 der Anlage an den AC Altrip statt.

Kurzer Rückblick:
Pfalzsolar hatte 2022 die "elektrisierende" Idee, Fotovoltaik-Anlagen aus dem eigenen Haus bekannt zu machen und so zugleich einen erheblichen Förderbeitrag sowohl für Vereine als auch die Energiewende zu leisten. Dazu wurde unter den Vereinen, die bereits Pfalzwerke-Kunden waren, ein Preisausschreiben, bei welchem zehn Fotovoltaik-Dachanlagen im Wert von jeweils bis zu 30.000 Euro verlost wurden, ausgelobt. Folgend wurden Kommunen der Pfalz mit der Bitte angeschrieben, bei den örtlichen Vereinen diese Ausschreibung bekannt zu machen. In Altrip war es Ortsbürgermeister Volker Mansky, der die Informationen weitergab.
Rund 100 Vereine haben sich zurückgemeldet, aus denen zehn Gewinner, darunter auch der Athletenclub 1923 Altrip e.V. ausgelost wurden. Entsprechend groß war die Freude; liegt doch auf der Hand, dass sich der selbst produzierte Strom rechnen wird: Im Jahr 2023 belief sich die Stromrechnung auf ca. 9500 Euro bei einem Jahresverbrauch von ca. 22.000 kWh. Wenn im Jahresschnitt nur 20-30 Prozent davon einzusparen sind, macht sich das spürbar in der Kasse bemerkbar und zwar Jahr für Jahr.
Also stieg uns Joshua Benesch, zuständiger Projektleiter der Pfalzsolar GmbH, im wahrsten Sinne aufs Dach um zu prüfen ob das Dach der Halle tragfähig ist und inspizierte ebenfalls die vorhandene Hauselektrik. Das Dach in Sandwichbauweise erfreulicherweise von der Statik her geeignet. Bei der Hauselektrik war Benesch sogar positiv überrascht: „Bei den meisten Vereinen war die Elektrik über Jahre gewachsen, hier was geflickt, dort was angebaut. Da habe ich schon Einiges gesehen“, sagt er. Aber in Altrip freute er sich über die sauber und professionell gebaute Anlage.
Benesch ließ nun eine Dachanlage planen, die je zwölf Module auf jeder Dachschräge hat und  eine Spitzenleistung von knapp zehn Kilowatt (kW) liefert. 

Der Strom wird zum größten Teil direkt vor Ort verbraucht. Gibt es aber an sonnigen Tagen einen Überschuss, wird dieser in einem Speicher mit einer Kapazität von fünf Kilowattstunden (kWh) gespeichert. Darüberhinaus anfallende Produktionsspitzen könnten ins Stromnetz eingespeist werden, wobei wir aber eher den Großteil des autark erzeugten Stromes auch selbst verbrauchen. Die Anlage produziert seit 19. Januar Strom, ist modular mit weiteren Fotovoltaik-Elementen sowie einer  Ladebox für Elektroautos ausbau- und damit zukunftsfähig. Am 26. März erzeugte die Anlage mit knapp 30 kWh von insgesamt verbrauchten 95 kWh einen Deckungsgrad von über 30 %.
Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rheinauen, Patrick Fassott ließ es sich nicht nehmen, der offiziellen Übergabe der Anlage beizuwohnen und freute sich besonders, dass „sein“ Athletenclub diese Fotovoltaik-Anlage gewonnen hat. Fassott war selbst lange aktiver Gewichtheber im ACA, folgend im Vereinsvorstand aktiv und hält uns nunmehr immer noch als Mitglied die Treue.

1954 - ein sportlich historisches Jahr

Nicht nur, dass Außenseiter Deutschland das Fussball-WM-Turnier nach einem 3:2 Sieg über die haushoch favorisierten Ungarn im Finale von Bern gewnn und damit zum ersten Mal Fussball-Weltmeister wurde.

Im selben Jahr trat der damals 11 Jahre junge Ulrich Lenz in den AC Altrip ein und hält diesem bis zum heutigen Tag die Treue. Aus Anlass dieses - gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit - besonders erwähnenswerten Jubiläums besuchte unser 2. Vorsitzender Harry Linder den Jubilar, um ihm persönlich zu gratulieren und sich für die lange Mitgliedschaft im Namen des gesamten Vorstands und Vereins zu bedanken, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Mitgliederversammlung am 17.03.2024

Im Jahr 1 nach unserem 100jährigen Jubiläum fand am 17.03.2024 die Mitglieder-versammlung statt, die das Vereinsjahr 2023 abgeschlossen hat. Es fanden sich 31 Mitglieder in entspannter Atmosphäre in der AC-Halle ein. Unser 1. Vorsitzender Adrian Settele begrüßte die Versammlung und erinnerte im Rahmen der Totenehrung stellvertretend für alle von uns gegangenen Mitglieder nochmals an Axel Volkmer, der uns im Jahr 2023 verließ.

Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Anwesenheit sowie der Tagesordnung wurden - erstmals seit Corona - wieder die langjährigen Mitglieder geehrt. Zu allererst übernahm der 2. Vorsitzende Harry Linder die Ehrung, denn der erst zu Ehrende war Adrian für 20jährige Vereinszugehörigkeit.

Ebenfalls für 20jährige Vereinszugehörigkeit wurden Julia Berger-Tanis und Markus Eggert persönlich geehrt.

Für 40jährige Vereinszugehörigkeit wurde Karl-Heinz Seibert geehrt.

Alle nicht anwesenden Jubiliare erhalten ihre Urkunden per Post bzw. persönliche Überbringung.

Auf die Ehrungen folgte der Geschäftsbericht, verlesen durch den 1. Vorsitzenden, der Sportbericht Gewichtheben durch Norman Bug und der Sportbericht Breitensport durch Sven  Kassube. Danach verlas Dagmar Wenz (1. Kassier) den Kassenbericht sowie den Bericht der Revisoren. Auf die Vorstellung des Haushaltsplanes 2024 folgte der Antrag unserer Mitglieder Doris Mansky und Axel Becker auf Entlastung der Vorstandschaft, der ohne Gegenstimme angenommen wurde.

Bei den anschließenden Wahlen übernahm wiederum zunächst unser 2. Vorsitzender Harry Linder die Wahlleitung, denn es galt, zuerst einen 1. Vorsitzenden für den AC Altrip zu wählen. Die Wahl war schnell durchgeführt, denn Adrian wurde - ohne Gegenkandidat - erneut gewählt, ebenso wie der 1. Kassier, Dagmar Wenz. Auch die Positionen Abteilungsleiter Gewichtheben und Abteilungsleiter Breitensport bleiben in den erfahrenen Händen von Norman Bug bzw. Sven Kassube. Die Wahl der Beisitzer wurde, da es erneut mehr Bewerber als Posten gab, in geheimer Stimmzettelwahl durchgeführt. Aber auch hier behielten alle bisherigen Beisitzer ihre Posten. Wir danken allen Kandidaten für ihre Bereitschaft, den AC zu unterstützen.

Anschließend fand noch die Wahl der Kassenprüfer (gewählt: Michael Hauk und Tanja Weber) sowie des Ältestenrates (gewählt: Alfred Denda, Hermann Hollenbach und Mike Linder) statt.

Da keine Anträge der Vorstandschaft und auch nicht von Mitgliedern vorlagen, gab der neu- bzw. wiedergewählte 1. Vorsitzende das Wort an die Versammlung, um etwaige Anliegen zu äußern. Hier meldete sich Zaher zu Wort, der anfragt, ob es möglich ist, den Zaun im Außengelände mit einem Sichtschutz zu versehen, um das  Training in einem geschützteren Umfeld durchführen zu können.

Adrian beendete die Sitzung gegen 17.25 Uhr und bedankte sich bei den Anwesenden für einen - wieder mal - sehr harmonischen Verlauf.

Fotos der Versammlung hier.

7. und letzter Wettkampftag der Saison am 16.03.24 gegen den AC Mainz-Weisenau

Zum letzten  Wettkampf der Oberliga-Runde 23/24 ging unser Team hochmotiviert an die Eisen, lautstark durch viele treue mitgereiste Fans vor Ort unterstützt.

Sabrinas, Tanjas, Christians und Christophs Leistungen sin die in Wertung eingegangen, Leon hat außer Konkurrenz gehoben. Christoph war mit 105 kp erneut der überragende Akteur. Das Reißen ging mit 99,8 kp zu 73,5 kp an unseres Gastgeber, den Hebern des AC Mainz-Weisenau, ebenso das Stoßen mit 172,3 kp zu 163,5 kp. Der Wettkampf endete mit 291,6 kp zu 237,0 kp für unsere Gastgeber, die diese Runde sehr souverän als Meister beenden und in die Regionalliga aufsteigen. Der AC Altrip beendet die Runde mit einem hervorragenden 3. Tabellenplatz.

Der Stimmung in der Mannschaft und unter den mitgereisten Fans tat die Niederlage jedoch keinen Abbruch:

Einen Wehmutstropfen gab es allerdings: Tanja verletzte sich beim Wettkampf und kann daher an den am 23.03.2024 in Nagold stattfindenden Deutschen Meisterschaften  leider nicht teilnehmen. Auf diesem Wege gute Besserung! Der AC Altrip wird daher dort nur von Christian vertreten, dem wir viel Erfolg für seinen Wettkampf wünschen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Aktiven, Trainer, Betreuer und Unterstützer für dieses tolle Saisonergebnis. Wir sind schon gespannt und freuen uns auf viele packende und spannende Wettkämpfe in der nächsten Runde.

Neue Kurse im Februar:

Nachdem wir uns von unserer langjährigen Übungsleiterin Melanie Bappert aus privaten Gründen leider verabschieden müssen, wird unser Kursangebot etwas umgestellt:

Ab 19.02.2024 wird Melanies Montags-Gymnastikgruppe von Sabine Schreiner geleitet und startet dann unter dem Motto "KraftVital" (hier Infos).

Ab 21.02.2024 ersetzt der Kurs "Yoga trifft Entspannung" den bisherigen Yoga-Kurs von Melanie. Das Training findet dann immer mittwochs statt (hier Infos).

Wir wünschen Melanie alles Gute für Ihre weitere Zukunft und bedanken uns für die jahrelange, sehr erfolgreiche Übungsleitertätigkeit im AC!

Wir bedanken uns auch bei Sabine, dass sie neue Kurse anbietet und wünschen ihr und uns einen guten und erfolgreichen Start der neuen Kurse.

Neue Beitragssätze seit 01.01.2024

Aufgrund einiger Nachfragen weisen wir daraufhin, dass auf der Mitgliederversammlung im März 2023 eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2024 beschlossen wurde. Am 01.02.2024 wurde der Beitragseinzug für das 1. Halbjahr 2024 mit den neuen, höheren Beiträgen durchgeführt. Die eingezogenen Beträge sind daher höher als bisher. Die neuen Beitragssätze sind hier ersichtlich.

Die AC-Photovoltaik-Anlage ist in Betrieb!

Nachdem wir uns im Jahr 2022 erfolgreich beim Sponsoring-Projekt "PV-Anlage" der Pfalzwerke AG beworben haben, ist die Anlage nun in Betrieb gegangen und der AC produziert einen Teil des benötigten Stroms selbst. Wir bedanken uns bei der Pfalzwerke AG, die für uns eine solche Anschaffung möglich gemacht haben und bei der Pfalzsolar GmbH für die Ausführung des Projektes.

Nun bleibt uns zu wünschen, dass ganz oft die Sonne scheint!




Vom AC direkt zum Sponsor

Einige unserer Sponsoren können direkt über das Logo auf unserer Homepage erreicht werden, wir danken den teilnehmenden Firmen für diese weitere Unterstüzung unseres Vereins.

Transponder für die Schließanlage 

Für den Zugang zu unserer Sportanlage wird ein Transponder benötigt. Mitglieder, die bisher noch  keinen Transponder haben und Neumitglieder können unter der Mailadresse mitgliederverwaltung@aca1923.de einen Abholtermin vereinbaren.

Wir weisen nochmal darauf hin, dass die Weitergabe der persönlichen Transponder an andere Personen untersagt ist und mit Vereinsausschluss geahndet werden kann.